200 Jahre Bruder Konrad

Ausstellung zahlreicher sehenswerter Exponate in Bad Birnbach

Ausstellung vom 15. November
bis 6. Januar 2019
täglich von 10 – 17 Uhr

Ausstellungseröffnung:
15. November | 19 Uhr

Artrium (Saal Servatius)
Kurallee 7 | 84364 Bad Birnbach

Der Eintritt ist frei.


Am 22. Dezember jährt sich der Geburtstag von Johannes Birndorfer, als „Heiliger Bruder Konrad von Parzham“ sicherlich besser bekannt, zum 200. Mal.

Für die Ausstellung konnte man mit Georg Niederleitner und Josef Frankenberger zwei ausgemachte Sammler gewinnen. Die beiden haben ebenso zahlreiche wie sehenswerte Exponate zusammengetragen. In mehreren Vitrinen und Tafeln wird der Weg des Johannes Birndorfer nachgezeichnet. Geburt und Jugend in Parzham, seine Stationen unter anderem in Ering und Aigen am Inn, der Weg ins Kloster und sein 41 Jahre andauernder, aufopferungsvoller Dienst an der Klosterpforte in Altötting werden ebenso thematisiert wie sein Tod, die Selig- und die Heiligsprechung in Rom. Auch die allgemeinen Lebensbedingungen in der Zeit des Heiligen werden ausführlich beschrieben.

Zu sehen sind Devotionalien wie Kruzifixe, Rosenkränze, Heiligenfiguren und -bildnisse, Ikonen, Andachtsbilder und Medaillen ebenso wie zum Beispiel historische Reisedokumente eines Gläubigen, der sich auf den Weg zur Heiligsprechung nach Rom machte.

Der ausgewiesene Bruder-Konrad-Experte und Buchautor Werner Friedenberger ist stellvertretender Chefredakteur des Passauer Bistumsblattes und wird die Eröffnung der Ausstellung mit einem Beitrag über den Rottaler Heiligen vornehmen.