30 Jahre Kulturwirtschaft in Passau

Öffentliche Ringvorlesung zum Thema


Vor 30 Jahren nahmen die ersten „Kuwis“ ihr Studium in Passau auf. Das neuartige Studienangebot kombinierte Sprache, Kultur und Wirtschaft und stieß bundesweit auf große Resonanz. Bis heute zieht es Studieninteressierte aus ganz Deutschland und dem Ausland in die Dreiflüssestadt. Zum 30. Geburtstag veranstaltet die Studiengangsleitung in Kooperation mit dem kuwi netzwerk international e.V. ab dem 5. November 2019 eine öffentliche Ringvorlesung unter dem Titel „30 Jahre Kulturwirtschaft an der Universität Passau – Bestandsaufnahme und Perspektiven“.



Inzwischen zählen die Kulturwirtschaftsstudiengänge zu den großen Studienprogrammen der Universität mit insgesamt etwa 1.200 Studierenden. Rund 320 Erstsemester beginnen pro Jahr den Bachelorstudiengang. „Der Kuwi hat die Universität Passau in der ganzen Welt bekannt gemacht – weil seine Absolventinnen und Absolventen in der ganzen Welt zuhause sind. Bessere Botschafter kann eine Universität nicht haben. Wir sind sehr glücklich über diesen Leuchtturm der Universität Passau”, so Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth. Von Passau aus wurde der Studiengang national und international als Vorbild für interdisziplinär ausgelegte Studiengänge mehrfach exportiert, teils im Rahmen internationaler Doppelabschlussprogramme mit Passau.


Als Auftakt zum 30. Geburtstag veranstaltet die Studiengangsleitung in Kooperation mit dem kuwi netzwerk international e.V. ab dem 5. November 2019 eine wöchentliche, öffentliche Ringvorlesung unter dem Titel „30 Jahre Kulturwirtschaft an der Universität Passau – Bestandsaufnahme und Perspektiven“, zu der nicht nur Mitglieder der Universität Passau, sondern auch interessierte Passauerinnen und Passauer eingeladen sind. Weitere Veranstaltungen anlässlich des 30. Geburtstags sind für das kommende Jahr geplant.

DIE TERMINE DER RINGVORLESUNG IM ÜBERBLICK:

05.11.2019 | “Kiwi”, “Kuwi”: Von der Zangengeburt eines unmöglichen Studiengangs | Prof. Dr. Klaus Dirscherl, Universität Passau

12.11.2019 | Nation Branding: Schottlands kompetitive Identität in Zeiten des Brexit | Prof. Dr. Jürgen Kamm, Universität Passau

19.11.2019 | L’exception culturelle? Québec im Spannungsfeld von Tradition und Modernität | Prof. Dr. Christoph Barmeyer, Universität Passau

26.11.2019 | Verflechtungen zwischen Kultur- und Wirtschaftswissenschaften: Entwicklungen – Debatten – Perspektiven | Prof. Dr. Daniela Wawra, Universität Passau

03.12.2019 | „Global Bollywood“ auf Deutsch: Strategien der Adaption und Vermarktung von Hindi-Filmen in Deutschland | Prof. Dr. Lucia Krämer, Universität Passau

10.12.2019 | Grenzenlos glücklich? Paradoxien und Parabeln der Migrationspolitik | Prof. Dr. Hannes Schammann, Universität Hildesheim

17.12.2019 | Der Brexit und die Konfliktlinie nationaler Identitäten | Prof. Dr. Bernhard Stahl, Universität Passau

07.01.2020 | Deutsch-amerikanische transatlantische Beziehungen: Ikonische Bilder im Wandel? | Prof. Dr. Karsten Fitz, Universität Passau

14.01.2020 | Soziale Normen und Entwicklung: Einstellungen zu Geschlechterungleichheit in Tunesien | Prof. Dr. Michael Grimm, Universität Passau

21.01.2020 | Jenseits des Tellerrandes – Südostasien-Expertise für globale Herausforderungen | Prof. Dr. Martina Padmanabhan, Universität Passau

28.01.2020 | Social Business – Das Potenzial unternehmerischer Ideen für eine bessere Gesellschaft | Prof. Dr. Karin Kreutzer, EBS Universität für Wirtschaft und Recht Oestrich-Winkel

04.02.2020 | „This Land is Your Land, This Land is My Land“? – Eine Kulturgeographie ethnischer Inklusion und Exklusion am Beispiel der USA | Prof. Dr. Werner Gamerith, Universität Passau

Die Ringvorlesung findet jeweils von 18:15 Uhr bis 19:45 statt.

Veranstaltungsort ist der Hörsaal 7 im Gebäude Wirtschaftswissenschaften, Innstr. 27

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.