Antrittsbesuch bei der IHK

Passauer Wirtschaftsjunioren diskutierten mit Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner aktuelle Themen

v.l. Olga Kylina, Daniel Schmidbauer, IHK HGF Alexander Schreiner, Bettina Göttl, Eva Simmeth (Die Vorstandschaft
war nicht komplett: Entschuldigt waren Josef Stemplinger und Andreas Schreyer) Foto: Hermann Haydn, IHK


Die neue Vorstandschaft der Passauer Wirtschaftsjunioren kam am vergangenen Dienstag zum Antrittsbesuch bei der IHK Niederbayern. Mit deren Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner diskutierte die WJ über die anstehenden Themen in diesem Jahr.

Vorrangig dreht sich bei den Wirtschaftsjunioren aktuell alles um die Vorbereitungen für die Jubiläumsgala am 25.5. „Wir laufen da auf Hochtouren“, so Vorstand Daniel Schmidbauer. Es gebe ein Rahmenprogramm am Nachmittag, bei dem für jeden was dabei sei. „Den Höhepunkt bildet aber sicherlich der Galaabend am Schiff“, so Schmidbauer weiter.

Des Weiteren befasst sich die WJ heuer mit dem Thema „Führen 4.0“. So gab es dazu unter anderem einen Workshop zum Thema „Führen mit Stil, Charme & Etikette“ Anfang April. Hauptthema des Tages war jedoch der WJ-Nachwuchs und das Engagement im Ehrenamt. Die Generation Z finde laut der Gesprächsrunde diese Tätigkeit alles andere als
attraktiv. Dem gelte es frühzeitig entgegenzuwirken. Passau sei zwar der WJ-Kreis mit den meisten Mitgliedern in ganz Niederbayern. Das sei jedoch kein Grund nachzulassen. Die Vorstandschaft machte noch einmal deutlich, dass junge Unternehmer, Führungskräfte oder Anwärter auf eine Führungsposition bei den Wirtschaftsjunioren herzlich willkommen seien: „Wir sind bestrebt, immer ein interessantes und abwechslungsreiches Programm anzubieten
und Neumitglieder bei uns zu integrieren.“

Dessen sei sich auch die IHK bewusst, so Alexander Schreiner. Er selbst war jahrelang Betreuer der WJ und kennt den Verein: „Die IHK unterstützt die WJ, denn sie ist eines der wichtigsten Wirtschaftsnetzwerke.“ Schließlich seien die Junioren so etwas wie die Nachwuchsorganisation für die Ehrenämter der IHK, schmunzelt Schreiner. Viele IHK-Präsidenten und Vollversammlungsmitglieder hätten demnach selbst einen WJ-Hintergrund. Schreiner verabschiedete die Runde mit dem Versprechen auf weiterhin gute und freundschaftliche Zusammenarbeit.