B³- Burg | Bild | Biermärz

Ausstellung im KUNSTHAUS OBERNBERG im Rahmen des „Innviertler Biermärz 2020“

6.2.2020


Eine Ausstellung mit Werken von über 50 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern aus
Österreich, Deutschland und Italien.

Geplant und realisiert von Mag. Josef Brescher


Josef Brescher:
“Auch heuer lade ich zum fünften Mal anlässlich des „Innviertler Biermärz 2020“ zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler zu einer großen Ausstellung ins KUNSTHAUS BURG OBERNBERG ein.

Ich will bewusst viele Aspekte in einer Ausstellung zusammenbringen, Künstler aus verschiedenen Ländern und Regionen, mit unterschiedlichen künstlerischen Techniken und einer großen Bandbreite an Motiven.

Zahlreiche künstlerische und kulturelle Rahmenbedingungen stellen sich sehr ähnlich dar, egal ob man in die künstlerische Szene einer Großstadt schaut oder sich in ländlichen Regionen umsieht, in Bayern und Italien sind Kunstschaffende genau so wie hier mit vergleichbaren, teils sehr schwierigen Rahmenbedingungen konfrontiert.

Die größte Gemeinsamkeit liegt unabhängig von der künstlerischen Praxis wohl darin, dass die sich Künstlerinnen und Künstler sehr vielfältig und unter teils sehr widrigen Bedingungen in ihr jeweiliges Umfeld einbringen (müssen). Sie halten die kulturellen Dialoge am Laufen, setzen viele Projekte um, die über ihr Kerngebiet hinausgehen, z.B im Bereich der Kinder – und Jugendarbeit und sind auch für Regionen und Städte wichtige Ansprechpersonen für ein kulturelles Leben. Dennoch trägt man zusehends weniger Sorge dafür, dass zumindest die grundlegenden Strukturen für eine lebendige Kunstszene – vor allem auch am Land- zumindest ansatzweise auch jenseits des offiziellen Museums- und Galeriebetriebes aufrechterhalten werden können.

Abseits des Kunstmarktes gibt es wenige Stellen, wo sie sich Kunstschaffende auch regions- und spartenübergreifend austauschen können, die immer schwieriger werdenden ökonomischen Rahmenbedingungen und die zusehende Konzentration von Ressourcen in den großen Zentren der Städte bieten kaum Möglichkeiten, sich zu gemeinsamen großen Ausstellungen zu treffen.
Genau hierfür hat sich das KUNSTHAUS als besonders geeignet erwiesen, der Name steht für ein besonders gelungenes Beispiel für die nachhaltige Belebung ländlicher Regionen und ihrer historischen Schätze mit aktueller Kunst
Das großzügige Ambiente erlaubt umfangreiche Ausstellungen. Meine Ausstellungsphilosophie im KUNSTHAUS strebt danach, sowohl der im Innviertel ansässigen, reichhaltigen Kunstszene, Platz einzuräumen, als auch den benachbarten bayerischen Raum gut einzubinden. Darüber hinaus will ich
vor allem auch all jenen Künstlern eine Bühne bieten, die abseits des „BIG BUSINESS“ ihre Ideen mit großer Hingabe und mit hoher Qualität umsetzten und die oft kaum in der Öffentlichkeit sichtbar werden.

So kommt es, dass sich seit mittlerweile 5 Jahren im Frühling viele Künstlerinnen und Künstler in Obernberg zur weitaus umfangreichsten, vielfältigsten und man kann wohl auch sagen überraschendsten Ausstellung weitum treffen. Alle kunstinteressierten Besucher bekommen hier bei freiem Eintritt einen breit gefächerten Einblick in die unabhängige, aktuelle Kunstszene – verbunden mit der Möglichkeit, die Werke bei Gefallen auch direkt von der Künstlerin/dem Künstler zu kaufen. Ich möchte bewusst auch alle „nur Neugierigen“ dazu einladen, im Kunsthaus vorbeizuschauen, der Markt Obernberg und das Burgareal sind immer einen Besuch wert, zudem gibt es im „Biermärz“ eine Reihe zusätzlicher Veranstaltungen, bei denen man Kunst, Kultur und Kulinarik hervorragend miteinander verbinden kann.”


BURG OBERNBERG – KUNSTHAUS + SEMINARHAUS
BEZIRKSGERICHTSGASSE 4 + 5 | 4982 OBERNBERG AM INN

info@burg-obernberg.at | www.burg-obernberg.at

1. – 27. MÄRZ 2020
FR – SO | 14 – 18 UHR

VERNISSAGE || SA | 29. FEBRUAR | 19:30 UHR

EINTRITT FREI