Bayerische Künstler

ausgewähllte Werke in der Kubin-Galerie Wernstein

Hermann Erbe-Vogel, Blumenstilleben

Josef Nerud, Stadtansicht Braunau, hell

Ausgewählte und noch nie gezeigte Werke aus dem Nachlass von Karl Nerud, Helgard Beck und Hermann Erbe-Vogel sind in der Alfred Kubin Galerie in Wernstein zu sehen. Die Galerie hat aus Sammlungen viele Exponate erhalten, nur farbige Positionen werden gezeigt. Eine besondere Gelegenheit, dem Œuvre von drei bedeutenden bayerischen Malern auf die Spur zu kommen.
Helgard Beck (1940 – 1970), eine Passauer Malerin, hat über 1000 Exponate während ihrer kurzen Lebenszeit geschaffen.
Josef Karl Nerud (1900 – 1982), ein weit über seine Heimat Niederbayern hinaus bekannter Maler und Grafiker, ist mit fantastischen Stillleben, Landschaften und Porträts vertreten, darunter ein großes Ölbild aus seiner Heimatstadt Simbach „ Blick über den Inn nach Braunau“.
Hermann Erbe-Vogel (1907 – 1976) schuf prachtvolle Blumenbilder und Landschaften.
Um das „Bedeutende bayerische Künstlerleben“ zu vervollständigen, wurde Herbert Muckenschnabl aus Schönanger im Bayerischen Wald eingeladen, die Präsentation mit seinen Werken zu vervollständigen. Der Künstler ist mit 15, ebenfalls neuen, suggestiv farbigen Arbeiten vertreten.

Eine sehenswerte bayerische Kunstsammlung, die noch nie in dieser Kombination gezeigt wurde. , wird am 4. Juli um 1900 Uhr vom Oberbürgermeister der Stadt Passau, Jürgen Dupper, eröffnet. (bis 28.Juli 2019)


Kubingalerie Wernstein | Eröffnung DO 4.7. durch OB Jürgen Dupper
bis 28. Juli
www.kubin-galerie.at