Carry Hauser – der magische Realist

Ausstellung ab 6. Dezember bei Antiquitäten und Galerie Reich in Schärding

Carry Hauser, “Im Busch” ,1975, Öl, 40 x 50cm

Der Wiener Künstler Carry Hauser (*geb. Wien 16.02.1895 – gest. Rekawinkel 28.10.1985) war Maler, Bühnenbildner und Dichter.

Gezeichnet durch die Schrecken des 1. und 2. Weltkrieges wurde er zum Pazifisten und Kritiker der zunehmenden Macht der Nationalsozialisten. 1919 – 1922 lebte Hauser abwechselnd in Wien und in Hals bei Passau, wo er mit Georg Phillip Wörlen befreundet war und mit ihm und Anderen, die Künstlervereinigung “Der Fels” gegründet hatte.
Ebenso stellte er seine Werke im Rahmen des Hagenbundes aus.

Ab den 1960er Jahren reiste Hauser u. a. viel nach Afrika, wo er zahlreiche Skizzen der Natur und der Menschen anfertigte. Die Erlebnisse der Afrika-Reisen beeindruckten ihn sehr und prägten sein künstlerisches Oeuvre. Das bunte Leben und die uns fremden Gebräuche des “dunklen Kontinents” und seine “Geheimnisse” faszinierte ihn und ließen ihn bis zu seinem Lebensende nicht mehr los. Aus dieser Periode sehen Sie einige sehr schöne Werke bei unserer Ausstellung.

Carry Hauser gilt als einer der prominentesten Vertreter der “Neuen Sachlichkeit”

Galerie Reich | Stadtplatz | Schärding | MO-FR 10-18 SA 10-13 Uhr | Eröffnung: DO 6.12. 19 Uhr | bis 2. Februar 2019