EW-Programm

Künstlerischer Leiter stellt persönlich das Festspielprogramm vor

Eine persönliche Vorstellung des Programms der 67. Festspiele Europäische Wochen Passau bietet der Künstlerische Leiter der Festspiele Dr. Carsten Gerhard allen an den Festspielen Interessierten.

Die 67. Festspiele Europäische Wochen Passau finden von Freitag, 21. Juni bis Sonntag, 28. Juli 2019 an sechs aufeinanderfolgenden Wochenenden statt. Auf dem Programm stehen 51 Konzerte, Theateraufführungen, Vorträge, Lesungen, Gespräche sowie eine Ausstellung. Allein im Landkreis Passau bieten die Europäischen Wochen Passau neun Konzerte, ein Musikaustauschprogramm sowie drei Theaterabende der Berliner Theatertruppe „Rimini Protokoll“ an.


„Ich freue mich auf diese Präsentationen“, sagt Dr. Gerhard, „es ist eine schöne Gelegenheit, auch die FestspielbesucherInnen persönlich kennenzulernen“.


Die diesjährigen Festspiele laden mit „Höhepunkten und Brennpunkten“ in die Kirchen, Burgen und Schlösser in und um Passau ein. Bei den 67. Festspielen Europäische Wochen Passau greifen KünstlerInnen, SchriftstellerInnen und WissenschaftlerInnen Themen wie den Brexit, das Flüchtlingsdrama auf Lampedusa oder die politischen Entwicklungen in Ungarn auf. Im Bereich der klassischen Musik gastieren hochkarätige Orchester, Ensembles und SolistInnen in der Festspielregion.

Das handliche, im Postkartenformat gedruckte Gesamtprogramm mit allen Veranstaltungen, Hintergrundinformationen und Kartenvorverkaufsstellen wurde in der Festspielregion bereits flächendeckend verteilt und ist auch auf der Homepage der Festspiele unter www.ew-passau.de veröffentlicht. (oi.)


Drei Termine stehen zur Auswahl:

Mittwoch | 8. Mai | Passau | Piano Mora
Donnerstag | 9. Mai | Ortenburg | Schlosskapelle
Mittwoch | 15. Mai | Burghausen | Rathaus

Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Die Präsentation dauert zirka 45 Minuten, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.