GemüseLust

Vegetarischer Kochkurs im Freilichtmuseum Finsterau am 14. September


Foto: Archiv Freilichtmuseum

Wer heute vegetarisch isst, der gilt als gesundheitsbewusst bzw. als tierfreundlich und umweltschonend. In früheren Zeiten war der Verzicht auf Fleisch schlicht ein Zeichen von Sparsamkeit bzw. Armut. Dafür entwickelten die Köchinnen aus wenigen herkömmlichen Zutaten eine Fülle schmackhafter Gerichte. Ein vegetarischer Kochkurs im Freilichtmuseum Finsterau greift manch alte Rezepte auf und reichert sie mit zeitgemäßen Ideen an.

Denn heute ist das Angebot an Nahrungsmitteln so groß, dass vegetarisches Kochen enorm vielfältig ausfallen kann.

Bei dem herbstlichen Menü, das die Kursteilnehmer mit der Kräuterpädagogin Marita Sammer zubereiten, stehen verschiedene Gemüsesorten im Vordergrund. Auch bei der Vorspeise, für die nach österreichischem Originalrezept nur Knödelbrot und Käse hergenommen werden. Marita Sammer serviert die Kaspressknödel mal ganz anders. Panierter Schafskäse ist die zweite Vorspeise, ein Mango-Dip gibt ihm eine exotische Note. Mürbes Kürbisfleisch bildet den Teig für die Knödel des Hauptgerichts. Dazu gibt es einen frischen Tomaten-Rucola-Salat.

Für Hauptspeise Nummer zwei werden Zucchinis verarbeitet: zusammen mit Nudelteigplatten zu einer fleischlosen Lasagne. Und auch für die Nachspeise wird ein gemüsehaltiger Teig vorbereitet: aus einem Kartoffel-Quark-Teig entstehen in Butter ausgebackene Küchle, serviert mit Beeren der Saison. Nach diesem Menü dürfte wohl kein Teilnehmer mehr hungrig sein!


Infos:


  • Termin: 14. September | 10 Uhr
  • Anmeldung unter: Tel.: 08557 9606-0