Herbstlaub 2018

Es wird bunt in Vilshofen

Noch mehr Musik, noch mehr Veranstaltungstage, noch vielfältiger, noch abwechslungsreicher, noch spannender.

Der musikalische Bogen spannt sich dabei von klassischem Jazz und Pop-Jazz über
Volksmusik bis hin zum World-Jazz.



Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann

Besetzung: Olaf Kordes, Piano; Wolfgang Tetzlaff, Kontrabass; Karl Godejohann, Schlagzeug
Programm: My Heart belongs to Daddy

Mit dem Album „My heart belongs to…“ präsentieren die „drei Ausnahmemusiker“ (NWZ-Online) eine kammermusikalische Herzensangelegenheit in Sachen Jazz, die vom Arrangement barocker Stücke bis hin zu Adaptionen von Standardklassikern einen weiten Bogen spannt. „Temperamentvoll, leidenschaftlich, spielfreudig, mitreißend“, so die Kritik. Eine Empfehlung (nicht nur) für Freunde des kammermusikalischen Jazz.


Holler My Dear

Wenn die Welt schwer auf den Schultern liegt, müssen die Beine umso leichtfüßiger zum Beat wippen. Mit Steady As She Goeskommt von den Berlinern Holler My Dear ein Disco-Folk-Album um die Ecke, das den tristen Status Quo in federnde Tunes verwebt. Mit Hi-Hats und Trompeten – sowie, klar, Akkordeon – tanzen die vielseitigen Sechs gleichzeitig zart auf der Filterbubble und sind dabei doch entschieden politisch; spielen akustisch und trotzdem Disco.

SA | 29.9.2018 | Atrium Vilshofen
19.30 Uhr | Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann || 21 Uhr | Holler My Dear



VielHarmonie und Pomp-A-Dur:
“Verliebt, verlobt, verheiratet – über Liebe und Liebesleid”

So | 28.9.2018 | 16 Uhr | Alte Kirche Pleinting



Renaud Garcia-Fons

Der Weltklasse-Kontrabassist begeistert mit seinem neuen Trio-Projekt “la vie devant soi – Revoir Paris” durchweg und nachhaltig!
Überragende Technik, kompositorische Kreativität und viel emotionale Kraft ist erlebbar!

Gemeinsam mit seinem neuen Trio kehrt Renaud Garcia-Fons dem Mittelmeer den Rücken und richtet den Blick auf seine Heimatstadt Paris.Neue Kompositionen laden uns auf eine Traumreise durch den melodischen Charme von damals und dem lebendigen, kosmopolitischen Paris von heute ein: Walzer, Balladen, Jazz, klassische Musik und zeitgenössischer Groove.

Dieser Spaziergang durch die Straßen von Paris wird begleitet von:
Renauds Bass, David Ventucci am Akkordeon und Stephan Caracci (Percussion), einem Ensemble aus Virtuosen und Poeten gleichermaßen. Von „Montmartre en courant“ zu „Rue du Dragon“ ist „Revoir Paris“ die perfekte Melange aus Musik, Groove, Poesie und nostalgischen Klängen, die an die Worte von Charles Trenet erinnern.

Sa | 17.11.2018 | 20 Uhr | Atrium Vilshofen