Hommage an Passau und Schärding

Erste Ausstellung des Jahres in der Kubingalerie Wernstein eröffnet

v. l.: Galerieleiter Peter Beham, Bgm. Franz Angerer (Schärding), Dr. Günther Miesenbeck, Hannelore Hofstädter, Theresia Huber, Konsulent Norbert Leithner, Dr. Walter Schreiner, Bgm. Alois Stadler (Wernstein)

Mit großer Liebe zum Detail versuchten sechs Künstler, die pittoreske Szenerie der Altstädte von Passau und Schärding zu Papier zu bringen.

Ausgehend von den Aquarellen des 1990 verstorbenen Künstlers Ernst Degn, malten, zeichneten und fotografierten Hannelore Hofstädter, Theresia Huber,
Dr. Günther Misenbeck, Elisabeth Mirsch und Dr. Walter Schreiner Motive aus der landschaftlich reizenden Umgebung des unteren Inns.

Viele interessierte Besucher hatten sich unter Anwesenheit der Bürgermeister von Schärding und Wernstein eingefunden, um den Worten von Konsulent Norbert Leitner, langjähriger Kustos des Schärdinger Heimathauses, Gehör zu schenken.

Auch Volkskunst aus dem oö. Raum ist in einem Nebengebäude vertreten, Hinterglasbilder und Klosterarbeiten , eine fast verschwundene Handwerkskunst, von Angela Engelbrech gefertigt, sind in einem gesonderten Schauraum zu besichtigen.

Eine in sich geschlossene Komposition von beeindruckenden Bildern und Artefakten.

Kubingalerie
Innstr. 22 Wernstein
MI 17-19 SO 14-17 Uhr u.n. Vereinb.
bis 21. März