Josef Šíma

Auf dem Weg zu „Dem großen Spiel“

Die Ausstellung zeigt den Weg einer bedeutenden Persönlichkeit der europäischen modernen Malerei, Maler Josef Šíma (1891–1971), von den Anfängen seines Schaff ens bis zum Erfolg in Frankreich, wo er über ein halbes Jahrhundert lebte. Sie fokussiert auf sein Wirken in der Künstlergruppe „Das große Spiel“, im französischen Raum als „Le Grand Jeu“ bekannt. Die Kuratoren haben Šímas Gemälde, Zeichnungen, Grafi ken und Korrespondenz aus den 20er und 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts angesammelt. Viele Werke sind Leihgaben aus französischen Museen, einschließlich des Centre Pompidou in Paris oder des Museums in Reims.



DIE NATIONALGALERIE PRAG
REITHALLE DES WALLENSTEINPALAIS
PRAHA (CZ)

BIS 28. JULI