Kann Palmöl nachhaltig sein? – Einblicke aus Indonesien

Margarine, Schokolade, Kekse, Brotaufstriche, Schokocremes, Fertiggerichte, Tütensuppen – in diesen und vielen anderen Produkten steckt Palmöl drin

PASSAU | 20. SEPTEMBER 2022

Seit langem steht die Palmölproduktion in der Kritik. Geht es auch nachhaltig? Am 29. September 2022 findet an der Universität Passau ein Symposium zum Thema „Nachhaltigkeit der Palmölproduktion in Indonesien“ statt. Die interessierte Öffentlichkeit sowie Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zur Teilnehme eingeladen.

Zu Gast in Passau sind Dr. Matin Qaim, Professor an der Universität Bonn und Direktor des Zentrums für Entwicklungsforschung, Prof. Dr. Hermann Waibel (Universität Hannover) und Professorin Dr. Siti Amanah (IPB University in Bogor, Indonesien). Das Symposium wird vom Lehrstuhl für Development Economics organisiert und durch das Passau International Centre for Advanced Interdisciplinary Studies (PICAIS) unterstützt.

Professor Qaim ist Experte für Ernährungssicherheit, Nachhaltigkeit und Entwicklung und Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. In seinem Vortrag „How (un)sustainable is Palm Oil Production?” (Wie nachhaltig bzw. nicht nachhaltig ist die Palmölproduktion?) geht es insbesondere um das Spannungsverhältnis zwischen nachhaltiger Bodennutzung und Armutsreduzierung und um mögliche Lösungen, um beide Ziele zu erreichen. Professor Hermann Waibel von der Universität Hannover hält ein Ko-Referat mit dem Thema „Adoption of Indonesian Sustainable Palm Oil (ISPO) practices in Jambi, Sumatra“ (Akzeptanz und Anwendung nachhaltiger Anbaumethoden (ISPO) in der Palmölherstellung in Jambi, Sumatra). Beide Vorträge werden kommentiert von Dr. Siti Amanah, Professorin und Prodekanin an der IPB University in Bogor, Indonesien.

Moderiert wird das Symposium von Prof. Dr. Michael Grimm, Inhaber des Lehrstuhls für Development Economics an der Universität Passau. Der Lehrstuhl forscht im Rahmen zweier Projekte mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Deutschen Bundesstiftung für Umwelt (DBU) zu nachhaltiger Landwirtschaft im indonesischen Kontext. Professorin Amanah ist an beiden Projekten beteiligt und derzeit mit einer weiteren Kollegin und einem weiteren Kollegen für einen Workshop an der Universität Passau zu Gast.

„Wir freuen uns sehr, diese ausgewiesenen Fachleute zu diesem gesellschaftlich viel diskutierten Thema bei uns an der Uni Passau begrüßen zu dürfen“, so Grimm.

Das Symposium findet am 29.9. von 15:30-17:30 Uhr in HS 12 IM (Innstr.33) statt und wird in Englischer Sprache abgehalten. Anmeldung bis 27.9. erbeten an: DevEcon@uni-passau.de


SYMPOSIUM „NACHHALTIGKEIT DER PALMÖLPRODUKTION IN INDONESIEN"

29. SEPTEMBER 2022 | 15:30 - 17:30 UHR

HS 12 IM (Innstr. 33) | UNIVERSITÄT PASSAU

ANMELDUNG BIS 27. SEPTEMBER UNTER DevEcon@uni-passau.de