Kateřina Šedás UNES-CO / ABSCHLUSSBERICHT

bis 26. Januar 2020 im Egon Schiele Art Centrum Český Krumlov (CZ)


Egon Schiele Art Centrum |
Český Krumlov (CZ) | bis 26. Januar 2020

Die Ausstellung entwickelt sich unmittelbar aus der Arbeit, mit der Kateřina Šedá die Tschechische Republik auf der 16. Internationalen Architekturbiennale in Venedig vertrat. Der (fiktive) Hauptsitz von UNES_CO zieht für die Dauer der Ausstellung nach Český Krumlov, und Kateřina Šedá entwickelt die Ideen und Absichten des Unternehmens künstlerisch weiter, das sich entschlossen hat, das normale Leben in historisch und architektonisch prächtigen (und daher viel besuchten) Stadtzentren zu schützen. Die Künstlerin zeigt die Transformation des „normalen Lebens“ in öffentlichen Räumen auf – nicht nur in Český Krumlov, sondern auch in vielen anderen europäischen Städten. Sie präsentiert die Ergebnisse mehrmonatiger Umfragen, Interviews und Debatten aus der Praxis sowie nicht standardisierte Lösungsvorschläge; des Weiteren Fotos, Filmaufnahmen, Interviews, Briefe … Sie veröffentlicht wesentliche und viele zusätzliche Informationen über Einwohner und Touristen, über ihre Wünsche und Sehnsüchte, aber auch über Kommunikationsmethoden zwischen Menschen und über deren Fähigkeit, verschiedene Meinungen zu akzeptieren. In diesem Zusammenhang spricht sie einerseits das Phänomen des direkten und anonymen Hasses, aber andererseits auch die große Unterstützung (direkt und anonym) des Projektes an.