Konzert von Camerata Bavarensis auf Schloss Wolfstein

Eine musikalische Reise durch Europa


Freitag | 17. Mai 2019 | 19 Uhr | Fürstenzimmer von Schloss Wolfstein | Wolfkerstraße 3 | 94556 Freyung


Eine musikalische Reise in die Vergangenheit, mit Stücken aus der Zeit zwischen 1640 und 1720, erwartet die Besucher im Fürstenzimmer von Schloss Wolfstein beim Konzert des Quartetts Camerata Bavarensis. Ihren Anfang nimmt sie in Venedig mit den Komponisten Antonio Vivaldi und Benedetto Marcello, weiter geht es nach Rom mit dem Komponisten Giulio Caccini, nach Padua und Assisi mit Guiseppe Tartini, nach Neapel mit Domenico Paradisi und über London mit Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und Gottfried Finger nach Deutschland.


Das Quartett Camerata Bavarensis besteht aus den vier Musikerinnen, v. l. Elvira Rapp (1. Geige),Tatjana Šverko (Cembalo), Carolin Göttl (Cello) und Josefine Sedlmayr (2. Geige). Sie haben sich in der Orchestervereinigung Freyung gefunden und musizieren schon etliche Jahre zusammen. Für dieses Konzert werden die Musikerinnen wie zu Vivaldis Zeiten in barocken Kostümen auftreten und das Fürstenzimmer mit seinen Rokokomalereien bietet dazu den perfekten Rahmen. Das Zusammenspiel von Musik, Raum, Bewegung, Klang und Farbe ergeben eine außergewöhnliche Atmosphäre, die den Besucher in eine vergangene Zeit entführt.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots Reservierung erbeten unter Tel: 08551 57-109, Di-So 10-16 Uhr

(Foto: JM-Fotografie.eu)