Kulturhistorische und naturkundliche Wanderung in den Donauleiten

Neun Kilometer über Rambachtal und alten Steigen zu den Ruinen vergangener Burgen

JOCHENSTEIN | 12. MAI 2022

In Zusammenarbeit mit der Kath. Erwachsenenbildung in Freyung bietet das HNKKJ am Sonntag, 15. Mai 2022, eine kulturhistorische und naturkundliche geführte Wanderung im Schutzgebiet Donauleiten bei Jochenstein an.


Image
Mit viel Glück ist auf der Wanderung eine Smaragdeidechse zu sehen. | Foto: Pixabay/Detriotius

Auf der Wegstrecke von ca. 9 Kilometern durchqueren die TeilnehmerInnen zunächst das Rambachtal und steigen dann über alte Schmugglersteige in der Donauleiten steil hinauf zu den Ruinen der vergangenen Burgen von Alt- und Neujochenstein.

Mit etwas Glück begegnen sie unterwegs den deutschlandweit sehr seltenen und einmaligen Äskulapschlangen oder den Edelsteinen der Donauleite, einer Smaragdeichechse. Auch die Flora im Engtal der Donau ist zur Maienzeit besonders eindrucksvoll. Über Riedl hoch über der Donau und die romantische Kapelle am Ebenstein geht es dann wieder zum Ausgangspunkt zurück. Mitwanderer sollten eine gewisse Grundkondition (Auf- und Abstieg jeweils 370 hm) haben, gutes Schuhwerk und witterungsangepasste Kleidung sind notwendig. Unterwegs wird kurz das Haus am Strom in Jochenstein besichtigt, eine Einkehr in Jochenstein ist vorgesehen. Für die reine Gehzeit ist mit einer Dauer von ca. 4 Stunden zu rechnen.

Treffpunkt und Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 10.00 Uhr das HNKKJ am Marktmühlerweg 4 in Waldkirchen. Ggf. ist auch eine Anfahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung am Riedlerhof in Absprache möglich. Anmeldungen beim Wanderführer Günter Obermüller (für HNKKJ) unter Tel. 08581 987981.


SO | 15. MAI 2022 | 10 UHR

TREFFPUNKT: HNKKJ | MARKTMÜHLERWEG 4 | WALDKIRCHEN

ANMELDUNG UND INFOS: 08581 987981