#lauterwerden

Das erste Charity-Festival für Künstler*innen & Crews in Mixed Reality läuft!

12.12.2020


Hiermit wird der Startschuss für das erste digitale Charity-Festival für Künstler*innen & Crews gesetzt: es ist Zeit, um gemeinsam lauter zu werden! Initiiert von Live Nation und mit der tatkräftigen Unterstützung der Telekom soll #lauterwerden ein Zeichen setzen, Hoffnung spenden und den Menschen eine Plattform und eine Stimme geben, die es in diesem Jahr aufgrund der Coronapandemie mit am härtesten getroffen hat – den vielen Solo-Selbständigen und Helfer*innen hinter den Kulissen.

Crews sind das Rückgrat der Kultur

„All die Menschen, die Konzerte und Festivals überhaupt erst möglich machen, können ihrer Arbeit seit Monaten nicht nachgehen. Live braucht aber dieses lebenswichtige Know-how und diese ungeheure Kreativität, um den Neustart zu schaffen, denn ohne diese Spezialisten kann die Musik nicht spielen. Wir müssen gemeinsam #lauterwerden,“ sagt Andre Lieberberg, Geschäftsführer Live Nation Deutschland.

Deshalb ist es an der Zeit zu handeln. Gemeinsam mit der Unterstützung des langjährigen Partners Telekom sowie nationaler Topstars wie Adel Tawil, Die Fantastischen Vier, Eskimo Callboy, Fritz Kalkbrenner, Johannes Oerding, Joy Denalane, LEA, Milky Chance, Peter Maffay, Rea Garvey, The BossHoss, die allesamt ohne Gage spielen, wurde #lauterwerden zugunsten des Crew Nation e.V. initiiert. Oberstes Ziel ist es, Spenden zu sammeln.

“Ohne unsere Crews wären wir nicht The BossHoss”

„2020 ist für uns alle ein Jahr voller Einschnitte und Herausforderungen – besonders aber auch für unsere Crews, ohne die wir nicht da wären, wo wir als The BossHoss sind. Deshalb heißt es jetzt #lauterwerden, zusammenhalten und die zu unterstützen, die es derzeit in unserer Branche am härtesten trifft. Wir freuen uns, Teil dieses besonderen Projektes zu sein.“, so Alec und Sascha von The BossHoss.

Es geht um die, die täglich dafür sorgen, dass Kultur stattfindet

Und Milky Chance ergänzen: „Wenn wir auf Tour sind und die Fans zu unseren Konzerten kommen, sehen sie lediglich vier Musiker auf der Bühne. Was sie nicht sehen ist, wie viele Menschen tatsächlich an solch einem Abend mitarbeiten, damit er reibungslos verläuft. Es geht vor allem um all die, die hinter der Bühne, hinter den Kulissen dafür sorgen, dass Kultur jeden Tag stattfinden kann. Und genau für diese Menschen spielen wir auf der tollen XR-Stage, auch für uns eine Premiere.“

Kultur- und Musikszene ist essenzieller Bestandteil der Gesellschaft

Spenden kann jeder ab sofort unter www.crewnation.org. Jede Spende zählt und kommt bei den Betroffenen an. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung beteiligten sich viele Unternehmen an der Aktion #lauterwerden, um Unterstützung zu leisten und den Betroffenen helfend unter die Arme zu greifen. Allen voran die Telekom, die zusätzlich zu ihrem Engagement eine Summe von 250.000,00 EUR spendet.
Für Michael Schuld ist es selbstverständlich, dass die Telekom soziale Verantwortung übernimmt. „Insbesondere in der Corona-Krise haben wir vielen Menschen und Institutionen zahlreiche kostenlose Angebote zur Verfügung gestellt: Schulen, Senioren, Privatkunden, kleinen und mittelständischen Unternehmen“, erklärt der TV-Chef Telekom Deutschland. „Die Kultur- und Musikszene ist essenzieller Bestandteil unserer Gesellschaft. Daher war es für uns keine Frage, das Charity-Festival #lauterwerden und die Menschen, die Live-Produktionen möglich machen, zu unterstützen.”

Wir alle können etwas tun

Alle Erlöse, die im Rahmen von #lauterwerden generiert werden, gehen an den Crew Nation e.V., eine Initiative von Live Nation. Dieser wird das Geld an die Crews & Solo-Selbständigen der Veranstaltungsbranche verteilen, die in diesem Jahr in finanzielle Notlage geraten sind. Dazu Lars-Oliver Vogt, Vorstandsvorsitzender Crew Nation e.V.: „Ich würde mir wünschen, dass #lauterwerden viele Nachahmer findet, denn wir können alle etwas tun, um unseren Live-Crews durch diese Krise zu helfen. Ich möchte mich jetzt schon bei den vielem Partnern bedanken, die #lauterwerden, crewnation.org und vor allem die Menschen hinter den Kulissen unterstützt haben

Kostenloses Programm in faszinierender XR-Technologie

Die Telekom präsentierte mit Unterstützung von Live Nation erstmals bei Word Wide Wacken die XR-Technologie. Und begeisterte damit Millionen Fans. Auch bei #lauterwerden wird das Mixed-Reality-Konzept umgesetzt. Besonders auch für die Künstler*innen ist das Spielen auf einer solchen Bühne – in einer Mixed Reality-Welt – etwas ganz Außergewöhnliches. Hier können sich Künstler*innen kreativ völlig anders ausleben als auf herkömmlichen Bühnen. Bei #lauterwerden wird für jeden Künstler*in eine ganz eigene Welt kreiert, die die jeweilige Musik, Kunst und Botschaft auf eine bisher nicht erlebbare und innovative Art und Weise transportiert. Fans sollten sich den 12. & 13. Dezember dick im Kalender eintragen und diese Events auf keinen Fall verpassen. #lauterwerden gibt es im kostenlosen Livestream auf www.magenta-musik-360.de und auf Magenta TV.


Kostenloses Programm in faszinierender XR-Technologie

Samstag, 12.12.2020
16:00 Beginn Livestream #lauterwerden
16:00 Adel Tawil
17:00 Milky Chance
18:15 Joy Denalane
19:00 Rea Garvey
20:15 Die Fantastischen Vier
22:30 Ende Livestream #lauterwerden

Sonntag, 13.12.2020
15:30 Beginn Livestream #lauterwerden
15:30 Johannes Oerding
16:30 LEA
17:45 Eskimo Callboy
19:00 The BossHoss
20:00 Peter Maffay
21:45 Ende Livestream #lauterwerden