Live-Streams aus dem Lustspielhaus

Eulenspiegel-TV präsentiert live aus dem Lustspielhaus

1.3.2021


Das Lustspielhaus spielt sich schon mal warm für den Sommer und bietet im März und April eine Reihe von Streamings – live aus dem Lustspielhaus an!

Eine gute Möglichkeit, die Zeit zu überbrücken, bis es endlich losgeht mit dem Eulenspiegel Flying Circus im Innenhof des Deutschen Museums (Start: 13. Mai 2021) und in Passau (Start: 7. Juli 2021)


 

live aus dem Lustspielhaus im März & April: Axel Hacke, Marcus H. Rosenmüller & Gerd Baumann, Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung sowie Balloon Pilot

 

FLORIAN PAUL & DIE KAPELLE DER LETZTEN HOFFNUNG
DO | 18.3.2021 | 20 UHR | LIVE-STREAM

*POP-CHANSON*

Florian Paul und die Kapelle der letzten Hoffnung erzählen ihre Geschichten in starken, einprägsamen Bildern, die einem lange im Gedächtnis bleiben. Irgendwo zwischen Nostalgie und Neugier, zwischen Walzer und Punkrock, zwischen Pop und Chanson finden sich Lieder über die Angst vor der Einsamkeit, über Reue, Eifersucht und den Trost der Erinnerung.

Manchmal wütend, manchmal laut, oft melancholisch, meistens über die Liebe, aber immer irgendwie anders. Wie eine Nacht im Montmartre, dunkel, grell, laut, verträumt, schmutzig – aber wunderschön.

Die Kapelle der letzten Hoffnung sind Flurin Mück (Drums), Giuliano Loli (Keys), Nils Wrasse (Saxophon) und Robin Jermer (Bass).


PARADE + GERD BAUMANN & MARCUS H. ROSENMÜLLER
SA | 20.3.2021 | 20 UHR | LIVE-STREAM

*KONZERT & LESUNG*

Aus der Feder des Münchner Filmkomponisten Gerd Baumann stammt eine lange Reihe von Film-Musiken („Sommer in Orange“, „Beste Zeit“, „Beste Gegend“, „Wer früher stirbt ist länger tot“). Ungewöhnlich ist, dass Baumann auch alle Songs der vertonten Filme selbst geschrieben hat. Jetzt bringt er sie erstmals mit PARADE auf die Bühne, mit Flurin Mück (Dreiviertelblut, Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung) am Schlagzeug, Sam Hylton (ark noir) am Piano und seinem Dreiviertelblut-Band-Kollegen Benjamin Schäfer am Kontrabass.

Zwischen den Songs lesen Gerd Baumann & Marcus H. Rosenmüller aus ihrem gemeinsamen Gedichtband „Wenn nicht wer Du!“ (erschienen im Kunstmann Verlag).


AXEL HACKE | DIE LUSTIGSTEN TEXTE AUS 30 JAHREN
DO | 25.3.2021 | 20 UHR | LIVE-STREAM

*LESUNG*

Über Axel Hackes brandneues Buch „Im Bann des Eichelhechts und andere Geschichten aus Sprachland“ hat Elke Heidenreich geschrieben: „Zur Zeit das Leuchtendste in meinem Leben! Ich lache, dass mir die Tränen runter laufen, alle Freunde lachen mit, jeder muss ein Kapitel anhören, und das Haus wackelt vor Gelächter.“ Und weil das so ist und weil die Zeiten sind, wie sie sind, hat Hacke beschlossen, seine nächste Online-Lesung unter den Titel „Die lustigsten Texte aus 30 Jahren” zu stellen, das heißt, es kommen zu Gehör die witzigsten Kolumnen, die komischsten Geschichten aus den Wumbaba-Bänden, das Beste von Oberst von Huhn und natürlich die heitersten Kolumnen aus dem Süddeutsche Zeitung Magazin, plus selbstverständlich die zentralen Kapitel aus dem neuen Buch. Auf dass die Wände wackeln und die Lachtränen laufen in diesen unlustigen Zeiten!


BALLOON PILOT
DO | 1.4.2021 | 20 UHR | LIVE-STREAM

*INDIE-FOLK*

Balloon Pilot erheben sich wieder in die Lüfte, um nach einer Weile des irdischen Alltags einmal mehr der Gravitation zu entkommen und sich von Stern zu Stern treiben zu lassen. Jeder dieser kleinen Himmelsfunken hat eine Melodie, einen Klang, eine Stimme und jedes dieser Glühwürmchen blickt durch die Augen des Sängers Matze Brustmann zurück in unsere Welt und staunt. Manche gleißend Hell und manche mit bloßem Ohr kaum hörbar. Mit “Blankets” erschien am 10. Januar 2020 das dritte Album von Balloon Pilot auf Millaphon Records. Matze Brustmann singt, spielt E- und Akustikgitarre, Mellotron und Wurtlitzer-Piano. Für die konzentrierte Produktion hatte er sich in eine alte Schmiede im Bayerischen Wald zurückgezogen. Geholfen hat ihm erstmals an den Reglern, am Keyboard und mit der Geige Nico Sierig, eine Hälfe des Avantgarde-Duos Joasinho. Ebenso wie der neue Erste Bassist Jacob Ford (Me and Marie, Claudia Koreck) ist er eine Bereicherung für das Kollektiv um die bewährten Kräfte Benni Schäfer (Bass, Dreiviertelblut), Andi Haberl (Schlagzeug, The Notwist), Tobias Koark-Haberl (Keyboard) und Christian Radojewski (Gitarre).


Streaming-Tickets sind erhältlich unter

www.lustspielhaus.de