Michel Ciry – ombre et lumière

Ausstellung im Museum am Dom in Passau

Michel Ciry, geb. 1919, war ein international tätiger Graphiker, der Ausstellungen u.a. in Brüssel, New York, Florenz, Brescia, Passau hatte. 1963 erhielt er die Große Medaille der Stadt Paris, Ciry war Mitglied der Akademie der Schönen Künste, Florenz (mit Le Corbusier), 1964 zog er in die Künstlerkolonie Varengeville-sur-mer bei Dieppe, 1971 begann er mit der Veröffentlichung seiner Tagebücher, 2009 Übergabe des nach ihm benannten, von ihm selbst finanzierten Museums an die Gemeinde von Varengeville. Michel Ciry verstarb am 26. Dezember 2018 und wurde auf dem Dorffriedhof in Varengeville neben Georges Bracques beigesetzt.


MUSEUM AM DOM
RESIDENZPLATZ 8 PASSAU

ERÖFFNUNG: FR 3.5. 19 UHR