Oberösterreichs Bierjuwelen:

Bierregion Innviertel gehört zu den zehn einzigartigen Erlebnissen rund ums Bier


Oberösterreich ist ein Land der Biere: 59 Braustätten, die höchste Dichte an Privatbrauereien,
die Bierregion Innviertel und die BierWeltRegion Mühlviertel als Zentren der Bierkompetenz und über
150 Diplom-Biersommeliers als Botschafter oberösterreichischer Bierkultur sind Beweise dafür.

Die Bierregion Innviertel ist einer der zehn „Schätze“ der Oberösterreichischen Bierjuwelen, dadurch ist das Innviertel österreichweit in aller Munde und wird immer beliebter


Beide Hauptbestandteile, das Getreide als Körper und der Hopfen als Seele des Bieres, werden von Oberösterreichs Landwirten hergestellt. Sie sind die Grundlage für die Bierproduktion und Bierkultur in Oberösterreich.

Hopfen – Die Seele des Bieres

Aktuell kultivieren 35 Familienbetriebe auf insgesamt 140 Hektar diese Spezialkultur, die besonders hohen Arbeitseinsatz erfordert. Im Frühjahr wird die ausdauernde Kletterpflanze, die bis zu sechs Meter hoch wachsen kann, an Kletterhilfen verankert. Blütezeit ist von ca. Juli bis August, in der die Blüten windbestäubt werden und sich anschließend zu den weiblichen Fruchtzapfen (Dolden) entwickeln. Die Hopfenernte erfolgt in Abhängigkeit von der Sorte und des

Vegetationsverlaufs ab Ende August, wenn die Dolden reif sind. Bei der Ernte werden die Hopfenreben knapp über dem Boden abgeschnitten und von den Gerüstanlagen geholt. „Hopfen verleiht dem Bier sein typisches Aroma, bessere Haltbarkeit und seine bekannte Bitterkeit. Die Mühlviertler Hopfenbauern können stolz auf sich sein, dass sie diese arbeitsintensive Kultur mit großem Know-How und Erfolg weiterführen. Sie geben dem Mühlviertel damit auch ein wunderschönes Landschaftselement und das typische Aussehen“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Getreideland Oberösterreich

„Getreide in all seinen Formen prägt Oberösterreichs Landschaften. Unser Land ist eine der wichtigsten Kornkammern Österreichs. Die Erzeugung von Getreide bestimmt vor allem auf den Bauernhöfen rund um Linz, Wels und Steyr und im Innviertel, zwischen Schärding und Braunau, den Jahresablauf. Dort ist Getreide der wichtigste Wirtschaftszweig. Der Getreide-Reichtum und die Vielfalt haben Oberösterreich auch als Gebäck- und Bierland bekannt gemacht“, erläutert Hiegelsberger. Für die Bierherstellung wird vor allem Gerste (Malz) benötigt. Aus Weizen wird das bekannte Weißbier hergestellt. In

Oberösterreich wurden 2018 insgesamt fast 125.000 Hektar Getreide angebaut. Davon rund 50.000 Hektar Weizen und gut 40.000 Hektar Gerste. Diese beiden Sorten machen daher den Großteil der Anbaufläche aus, werden aber nicht nur für die Biererzeugung herangezogen.


Diese zehn Bierjuwelen in Oberösterreich machen den Biergenuss erlebbar, vom eigenen selbstgebrauten Bier über die Verkostung seltener Spezialbiere bis hin zu Festen und Veranstaltungen rund um das Thema Bier:

Freistädter Bierakademie

Die Freistädter Bierakademie der Braucommune Freistadt mit der Seminar-Kleinbrauanlage. Hier können Gruppen bis zehn Personen ihr eigenes Bier brauen, wie früher ohne technische Hilfsmittel. Eine Brauereiführung, eine Bierverkostung, ein Biergulasch zur mittäglichen Stärkung und ein Abschlussbier runden den Tag ab.
www.freistaedter-bier.at

Brauerei Schloss Eggenberg

Die Brauerei Schloss Eggenberg braut einmal im Jahr, am Nikolaustag, das 14 Volumsprozent starke Samichlaus-Bier ein. Freunde gepflegter Bock- und Craft-Biere haben an zwei Terminen im Jahr die Gelegenheit im Rahmen einer exklusiven Raritäten-Degustation bis zu zehn Jahre alte Samichlaus-Biere zu verkosten.
www.schloss-eggenberg.at

Brauerei Zipf

In der Brauerei Zipf der Brau Union Österreich wird jeden Donnerstagabend im Zuge einer Brauereiführung zur exklusiven Kellerbierverkostung eingeladen. Der Abend klingt danach gemütlich-kulinarisch im Zipfer Braugasthof mit musikalischer Begleitung aus.
www.zipfer.at

Brauerei Raschhofer

Die Brauerei Raschhofer in Altheim bittet Gruppen ab zehn Personen zum „Großen Vergnügen“ auf den Braubalkon in den Innviertler Brauturm. Auf dem Malzboden wird die Familien- und Braugeschichte des Hauses Raschhofer erlebbar und nach der Tour mit dem kundigen Bierführer kommen natürlich Leib und Seele zu ihrem Recht. www.raschhoferbier.at

Stiftsbrauerei Schlägl

In der Stiftsbrauerei Schlägl wird seit mehr als 400 Jahren wertvolles Bier gebraut. Hier steht eine Brauereiführung auf dem Programm, auf die der kulinarische Höhepunkt in Stiftskeller folgt: Ein Menü, dessen vier Gänge mit Bier zubereitet wurden und bei dem zu jedem Gang das perfekt passende Bier gereicht wird.
www.stiftsbrauerei-schlaegl.at

Brauerei Ried

Beim Brauseminar in der Brauerei Ried können die Teilnehmer einmal selbst in die Rolle des Braumeisters schlüpfen und lernen, wie aus Hopfen, Wasser, Malz und Hefe das fertige Bier entsteht. Begleitet von Biersommeliers werden – fast – alle Biergeheimnisse gelüftet.
www.rieder-bier.at

Stiegl-Gut Wildshut

Im Stiegl-Gut Wildshut geht Stiegl radikal an die Wurzeln der Braukunst. In der Bio-Landwirtschaft werden Urgetreide-Sorten kultiviert. Die Zutaten werden in der Vollholz-Brauerei zu den Wildshuter Bierspezialitäten veredelt. Hausgemachte Köstlichkeiten gibt’s im Kramerladen, übernachtet wird im Wildshuter Gästehaus.
www.biergut.at

Bierregion Innviertel

Die Bierregion Innviertel verbindet elf Brauereien, 26 Wirte und steht für mehr als 80 verschiedene Biersorten. Jedes Jahr lädt die Bierregion zum „Innviertler Biermärz“ und lässt die bei mehr als 80 Veranstaltungen die Biertulpen blühen – vom Rieder Bierbummel über die Bierrallye bis zum Haubenköche-Gala-Menü.
www.innviertelbier.at

BierWeltRegion Mühlviertel

Zum ersten Mal feiert die BierWeltRegion Mühlviertel im Jahr 2019 den „Mühlviertler Bierherbst“. Neben Bier-Köstlichkeiten und Kulinarik steht dabei auch der Mühlviertler Hopfen im Mittelpunkt. Das Festival ist die ideale Gelegenheit für einen bierigen Kurzurlaub im Mühlviertel.
www.muehlviertel.at/bierweltregion

KultiWirte

Es ist bei den KultiWirten lieb gewordene Tradition ab 29. September „Brausilvester“ zu feiern. An diesem Tag endete früher die temperaturbedingte Sommerpause der Bierbrauer. Als Fahnenträger oberösterreichischer Wirtshauskultur wünschen die KultiWirte im Oktober „Happy New Beer“ und servieren eine erweiterte Bierauswahl, Bierkulinarik und bierspezifische Menüabende.
www.kultiwirte.at