Osterbrunnen in Aidenbach

Der weithin sichtbare Frühlingsbote schmückt den Marktplatz

(v. li.) Brigitte Straubinger, Johanna Stubner und Elisabeth Sendtner schmücken bei bester Laune und frühlingshaftem
Wetter den Aidenbacher Osterbrunnen.


Bei herrlichem Sonnenschein werkelten Brigitte Straubinger, Johanna Stubner und Elisabeth Sendtner am Aidenbacher Osterbrunnen. Fast einen ganzen Tag brauchen die drei Damen, bis der Schmuck komplett ist. „Das sind um die 1800 Eier. Die haben wir alle selbst eingefärbt und handbemalt“, erklärt Brigitte Straubinger.

Schon seit 2004 dekoriert das Dreigespann den Aidenbacher Osterbrunnen. Doch es ist nicht nur der eine Tag, an dem der Schmuck wieder aufgebaut wird. Schon im Vorfeld müssen kaputte oder ausgebleichte Eier ausgetauscht werden. Denn obwohl die Eier aus Kunststoff sind, halten sie nicht ewig. „Die Sonne und die Wetterumschwünge im Frühjahr machen den Farben zu schaffen“, so Frau Straubinger weiter. Die drei Damen machen sich daher regelmäßig daran, Ostereier zu ersetzen oder die Bemalung aufzufrischen. Auch der Termin des Aufbaus des Osterbrunnens ist nicht zufällig gewählt. Pünktlich zum Aidenbacher Ostermarkt am 7. April soll der Brunnen in dem frühlingshaften Gewand erstrahlen. „Einige Leute, die vorbeifahren, bleiben sogar stehen und machen ein Foto von dem Osterbrunnen“, erklären die Damen, „Das freut uns sehr!“

Noch ca. vier Wochen nach Ostern bleibt die Osterdekoration am Aidenbacher Marktbrunnen, ehe sie wieder eingemottet wird fürs nächste Jahr.

Der Markt Aidenbach freut sich sehr über diese ehrenamtliche Tätigkeit, die die drei Damen jedes Jahr wieder auf sich nehmen, um den Aidenbacher Bürgerinnen und Bürgern diesen Frühlingsboten zu schenken.