„50 Jahre BMW in Niederbayern“ geht in die Verlängerung

Aufgrund der regen Nachfrage und der positiven Rückmeldungen wird die Sonderschau bis Juni 2018 verlängert.

Dingolfings Bürgermeister Josef Pellkofer in der Sonderausstellung. An einem Zeitstrahl sind nicht nur die wichtigsten Meilensteine in der Entwicklung des Standorts, sondern auch die BMW Nieren im Wandel der Zeit dargestellt.

Mehr als 17.000 Besucher sind im Museum Dingolfing seit Eröffnung der Sonderausstellung im Juni 2017 gezählt worden – mit steigender Tendenz. Aufgrund der regen Nachfrage und der positiven Rückmeldungen wird die Sonderschau bis Juni 2018 verlängert.

Das attraktive Angebot der Stadt Dingolfing, einen nicht ganz alltäglichen Blick hinter die Kulissen eines der erfolgreichsten Automobilherstellers der Welt zu werfen, kommt bei den Besuchern gut an. Anhand spannender Installationen zeigt die interaktive Ausstellung, wie die BMW Group Werke Dingolfing und Landshut über die Jahre die Region prägten und wie Niederbayern davon profitierte. Dabei treffen die Visionen zur Mobilität und der Arbeitswelt von morgen auf besonders reges Interesse. Dazu Dr. Andreas Wendt, Leiter des BMW Group Werks Dingolfing: „Die Themenschwerpunkte autonomes Fahren und E-Mobilität haben in den letzten Monaten noch einmal zusätzlich an Aktualität gewonnen. Deshalb freut es uns, dass die Stadt Dingolfing unsere Zukunftsbeiträge zu diesen wichtigen Themen der Öffentlichkeit weiterhin zugänglich macht.“
Da die Besucherzahlen steigen, viele Anfragen für 2018 vorliegen und ein Ende des Interesses nicht absehbar ist, hat sich die Stadt Dingolfing entschlossen, die Ausstellung bis 30. Juni 2018 zu verlängern. Bürgermeister Josef Pellkofer: „Ziel der Ausstellung war es von Beginn an, der Bevölkerung die positive Entwicklung Niederbayerns, die natürlich eng mit der Ansiedlung von BMW verbunden ist, vor Augen zu führen. Weil wir uns auf einem guten Weg befinden, haben wir uns entschlossen, die Sonderausstellung noch ein weiteres halbes Jahr geöffnet zu halten – bei nach wie vor kostenlosem Eintritt. Eine gute Entscheidung angesichts der bevorstehenden Wintermonate, die seit jeher viele Besucher in die Museen locken.

Die Öffnungszeiten bleiben unverändert bei Dienstag bis Sonntag 10.00 Uhr – 18.00 Uhr, auch an Feiertagen außer 24.12. und 31.12. Führungen nach Anmeldung und Vereinbarung.

Weitere Informationen sind unter www.museum-dingolfing.de erhältlich.