Urlaub zu Hause!

Stadtführungen in Deggendorf

Urlaub zu Hause – Corona-bedingt in diesem Jahr verbreiteter als sonst – bietet eine gute Gelegenheit, sich einmal mit seiner näheren Umgebung vertraut zu machen, Neues zu entdecken oder Altbekanntes wieder ins Gedächtns zu rufen. Eine Reihe von Stadtführungen, in deren Rahmen auch das Palais im Stadtpark und die dortige Friedenskirche besichtigt werden, bietet Ihnen dazu eine gute Gelegenheit.


Eine Anmeldung zu den Führungen bei der KEB Deggendorf ist erforderlich (Tel. 09901 6228, keb.deggendorf@bistum-passau.de). Die Gebühr pro Führung beträgt 5 Euro.

1. Das älteste Deggendorf

01.08.2020, 16.00 Uhr
Stadtpfarrkirche und Vorstadt

Treffpunkt am nördlichen Kircheneingang von Mariä Himmelfahrt (Stadtseite, Treppe) Der erste Streifzug durch die Deggendorfer Geschichte führt in das älteste Siedlungsgebiet Deggendorfs rund um die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Kennzeichnend sind die Nähe zu Donau und Donauübergang sowie die Lage außerhalb der Stadtmauern. Der Rundgang führt u.a. in die Stadtpfarrkirche, die Oswaldkapelle und die Katharinenspitalkirche.



2. Die neue Stadtgründung

08.08.2020, 16.00 Uhr
Rund ums Alte Rathaus innerhalb der Stadtmauer | Treffpunkt am Alten Rathaus, Seite Oberer Stadtplatz

Um das Jahr 1250 begründeten die Wittelsbacher Herzöge die Neustadt von Deggendorf. Genau im Zentrum der neu angelegten, mit einer Stadtmauer befestigten Stadt entstand das Alte Rathaus, das Ausgangspunkt des Streifzugs durch die Innenstadt mit ihren weiten Marktplätzen, geschichtsträchtigen Bauwerken und Denkmälern ist.


3. Kirche und Kultur

12.09.2020, 16.00 Uhr
Grabkirche und Kulturviertel
Treffpunkt am Gnadenbrunnen vor der Grabkirche (bei Müller-Drogeriemarkt)

Besondere Bedeutung für die Deggendorfer hatte die Grabkirche in früheren Zeiten als einziger Kirchenbau innerhalb der Stadtmauern und dann als Wallfahrtskirche der sog. Deggendorfer Gnad. Auch heute liegt die Kirche inmitten des geschäftigen Innenstadtlebens, in unmittelbarer Nachbarschaft dazu findet sich das Deggendorfer Kulturviertel mit Stadtbibliothek, Stadtmuseum, Handwerksmuseum und Kapuzinerstadl.


4. Vor den Mauern der Stadt

19.09.2020, 16.00 Uhr
Alte Kaserne, St. Martin | Treffpunkt am Stadtparkrondell vor der Alten Kaserne

Weit vor den Toren der Stadt entstand im ausgehenden 19. Jahrhundert die Kreisirrenanstalt von Niederbayern, den Deggendorfern aufgrund ihrer späteren Nutzung besser als “Alte Kaserne” bzw. heute “Palais im Stadtpark” bekannt. Der Gebäudekomplex enthält ein wahres Kleinod: die im historistischen Stil errichtete und ausgemalte Friedenskirche. Umgeben ist das Areal vom Stadtpark und dem nach dem 2. Weltkrieg neu entstandenen Stadtgebiet rund um St. Martin, der Kirche der größten katholischen Pfarrei im Bistum Regensburg.