Werner Rickinger | Licht und Farbe

Ausstellung im Palais im Stadtpark Deggendorf vom 25. September bis 18. November 2021

DEGGENDORF | 21.9.2021


Unter dem Titel „Licht und Farbe“ eröffnet in Kürze eine neue Ausstellung im Palais im Stadtpark. Präsentiert werden Bilder von Werner Rickinger aus verschiedenen Schaffensperioden, die durch ihre differenzierte Motiv- und Farbauswahl ebenso begeistern wie durch ihre meisterliche technische und ideenreiche Ausführung.



Dass Werner Rickinger ein wahrer Profi auf dem Gebiet der Malerei ist, ist an jedem einzelnen seiner Bilder zu erkennen. Diese bestechen durch ihre einzigartige Farbigkeit, sowohl was die Harmonie der Farbauswahl als auch die ausgeklügelte und variantenreiche Technik des Farbauftrags betrifft. Schon in frühen Jahren malte Rickinger Aquarell- und Ölbilder. Auf der Diplom-Meisterschule für Maler in München vervollkommnete er sich in vielen weiteren Techniken, etwa Sgraffito, Mosaik oder Gold-Silber-Oxidationen. Diese Techniken setzte er dann auch bei der künstlerischen Gestaltung von Fassaden und Innenräumen ein, nachdem er 1962 einen eigenen Maler- und Kirchenmalerbetrieb in Plattling eröffnet hatte.

Dass das „Malersein“ für Werner Rickinger Beruf und Berufung ist, dass für ihn die Malerei von Kindesbeinen an eine Herzensangelegenheit darstellt, und dass er diese auch auszudrücken und zu vermitteln vermag, wird an seinem beruflichen Werdegang deutlich: Rickinger führte nicht nur seinen eigenen Betrieb äußerst erfolgreich und gründete neben dem Standort in Plattling zwei weitere Malerei-Betriebe in München und Dresden; er engagierte sich zudem als Fachlehrer der Meisterschule für Maler in Passau, als Sachverständiger des Maler- und Lackiererhandwerks und der Kirchenmalerei und in der Malerinnung als Obermeister, Bezirksinnungsmeister, Beirat des bayerischen Landesinnungsverbandes und stellvertretender Kreishandwerksmeister. Auch als engagierten Politiker, als ehemaligen Stadtrat in Plattling, und als Kreisrat des Landkreises Deggendorf, kennt man ihn, ebenso als ehrenamtlichen Richter, um nur die wichtigsten seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten zu nennen.

Bei all diesem Engagement blieb nur wenig Zeit für die Bildermalerei – erst nach 35 Jahren der Selbständigkeit hatte Werner Rickinger seit 1998 wieder mehr Zeit und Muße für die Kunst. Zunächst auf Fuerteventura, dann wieder in Deggendorf entstehen seitdem seine farbintensiven Werke, zumeist in Acrylfarben. Dreidimensionale Effekte erreicht er durch die Einarbeitung von Sand, Blättern, aber auch Metallblättchen. Seine Bilder, seien sie abstrakt oder figürlich, folgen einem festen Plan, sie existieren bereits fertig komponiert in seinem Kopf, bevor er sie auf den Malgrund bringt. Sind sie einmal fertiggestellt, dann fesseln sie ihren Betrachter, regen zu phantasievollen inneren Reisen an und wecken – durchwegs positive – Empfindungen. Werner Rickinger ist ein wahrer „Meister der Farben“ und die neue Ausstellung im Palais im Stadtpark lässt „Licht und Farbe“, die untrennbar zusammengehören, auf vielfältige Weise erfahren


PALAIS IM STADTPARK
Am Stadtpark 22 | 94469 Deggendorf

www.klinik-angermuehle.de

25. SEPTEMBER – 18. NOVEMBER 2021

MO – FR | 16 – 18 UHR