WIE WOLLEN WIR ZUSAMMEN LEBEN?

MEHR ALS 30 VERANSTALTUNGEN LADEN ZUR DISKUSSION ÜBER DEMOKRATIE EIN


Vom 2. bis zum 20. Oktober finden in Stadt und Landkreis
Passau erstmals die Wochen zur Demokratie statt. Mehr als 30
Veranstaltungen laden dann dazu ein, rund um das Thema Demokratie
miteinander ins Gespräch zu kommen.
Das Programm reicht vom interaktiven Theater an Schulen über
Kinoabende, Konzerte, Lesungen, Vorträge und Workshops bis zur
öffentlichen Ausstellung zum Grundgesetz.


Rotes Bayern und die Akteure: Bernhard Butz, Hans Well, Jonas Well, Lukas Berk, Gert Heidenreich, Gisela Schneeberger, Johanna Bittenbinder, Heinz-Josef Braun, Sarah Well und Tabea Well.
(Bildrechte: Martin Bolle, Christian Hartmann, Ruth Kappus, Ulli Myrzik, Isolde Ohlbaum, Bernhard Rohnke, SZ)

Initiiert wurde die Veranstaltungsreihe durch die „Initiative Wochen zur Demokratie“. „Unser Ziel ist es, eine Diskussion darüber anzuregen, wie eine lebendige Demokratie im 21. Jahrhundert aussehen kann,“ so Thomas Metten, der die Initiative mit gegründet hat. „Dabei geht es nicht nur um das politische System Demokratie, sondern auch um unser alltägliches Zusammenleben in Familie und Freundeskreis oder um Beteiligungsmöglichkeiten in der Schule oder am Arbeitsplatz.“ „Es ist nicht selbstverständlich, eine Stimme zu haben und gehört zu werden. Sich mit anderen austauschen und sich eine eigene Meinung bilden zu können,“ so Eva Geißler, die zum Kreis der Initiatoren gehört. „Wenn dadurch neue Ideen für die Gestaltung unseres Zusammenlebens in Stadt und Region entstehen, ist unser Ziel erreicht.“


Mitveranstalter der Wochen zur Demokratie sind Stadt und Landkreis Passau. Auch die Initiative „Die Offene Gesellschaft“ beteiligt sich. Die Wochen zur Demokratie sind dadurch Teil einer bundesweiten Städtetour, die u.a. durch Bochum, Aachen, Mannheim und Berlin führt. „Wichtig war uns, ein möglichst breites Spektrum an Mitmachenden zu gewinnen, quer durch die Gesellschaft, von Künstlern und Kulturschaffenden über Wissenschaftler, Quer- und
Freidenkern bis zu Kommunalverwaltungen, Schulen und Kirchen“, betont Winfried Helm, einer der Organisatoren.


3 HIGHLIGHTS AUS DEN WOCHEN ZUR DEMOKRATIE

Sonntag | 6. Oktober | 17 Uhr | Kurgästehaus Kellberg
Hans Well schickt eine kleine Besuchergruppe unter der resoluten Führung von Gisela Schneeberger in die Katakomben des Museums der Bayerischen Geschichte, in die öffentlich kaum zugängliche „Abstellkammer der Münchner Revolution 1918/19“. Das Ergebnis ist ein hochkarätiges Programm, das die historischen Ereignisse so amüsant wie möglich und so drastisch wie nötig lebendig werden lässt. „Rotes Bayern – es lebe der Freistaat“ hat 2019 den Deutschen Hörbuchpreis
gewonnen.
Eintritt: € 20 (zzgl. VVK)
Vorverkauf:
Kirchenwirt Kellberg 08501 8116
Tourismusbüro Kellberg 08501 320
PNP Passau 0851/802-0 gst.medienzentrum@vgp.de
PNP Hauzenberg 08586 972711
ProLi Café-Kino: Kauf vor Ort

Mittwoch | 9. Oktober | 18 Uhr | Universität Passau
Klimaschutz oder Demokratie? Wie wir den Klimawandel stoppen können. Podiumsdiskussion mit Maria Deingruber
(ADFC München), Prof. Harald Kunstmann (Süddt. Klimabüro), Angelika Lauber (FFF Wien), Peter Ranzinger (LK Passau) und Prof. Nico Stehr (Zeppelin Universität)

Donnerstag | 10. Oktober bis Dienstag | 15. Oktober | Innenstadt Passau
Welches Passau wollen wir sein? Interaktive Ausstellung zum Grundgesetz im Rahmen der bundesweiten Städtetour
der Initiative „Die Offene Gesellschaft e.V.“


DAS PROGRAMM IN AUSZÜGEN

MI 02.10. | Was bedeutet Europa für mich und alle
anderen? (Filmvorführung)

DO 03.10. | DemokraTISCH. Bürgerpicknick am Inn
(Auftaktveranstaltung)

FR 04.10. | Nebensache. Ein Landstreicher erzählt eine
Geschichte (Theater)

FR 04.10. | Was bedeutet Demokratie eigentlich?
(Diskussionsrunde)

FR 04.10. | Mir geht so vieles durch Kopf und Herz
(Musikalische Lesung zu Marie Juchacz)

SO 06.10 | Rotes Bayern – es lebe der Freistaat

MO 07.10. | Ein sicherer Ort? (Vortrag und Diskussion
zur Atommüll-Lager-Suche)

DI 08.10. | Konstruktiv miteinander reden (Workshop)

DI 08.10. | Wir haben es satt. Demokratische Lebensmittelpolitik
(Vortrag)

DI 08.10. | Bon Mots – Ein Lesereigen zur Demokratie

MI 09.10. | Klimaschutz oder Demokratie?
Wie wir den Klimawandel stoppen können

Mi 09.10. | Sind Christen gute Demokraten? (Vortrag)

DO 10.10. | Musikalisch-theatralische Revolutionslesung

DO 10.10. | Aggregat (Filmvorführung)

DO 10. BIS DI 15.10. | Welches Passau wollen wir sein? (interaktive Ausstellung, Innenstadt Passau)

FR 11.10. | Haltung zeigen! Selbstbewusst und couragiert
(Workshop)

FR 11.10. | Überwachung im Film (Vortrag & Diskussion)

SA 12.10. | Welches Passau wollen wir sein? (Ideenlabor)

SA 12.10. | Human Rights Blue (Konzert)

SO 13.10. | Hitlers „Mein Kampf”: verboten, mystifiziert
und wiederaufgelegt (Lesung &Talk)

MO 14.10. | Türkei – Demokratie in Gefahr? (Gespräch)

MO 14.10. | Eldorado (Filmvorführung)

DI 15.10. | Lass uns reden! Wie wir Demokratie leben
(Workshop)

DI 15.10. | Gegen Stammtischparolen und Demokratiefeinde
(Workshop)

MI 16.10. | Anpassbarer und kostengünstiger Wohnraum
(Vortrag)

MI 16.10. | König Ubu von Alfred Jarry (Interaktive
Demokratielesung)

MI 16.10. | Kinder der Utopie (Filmvorführung)

DO 17.10. | Rudolf Klaffenböck (Kunstausstellung)

DO 17.10. | Soziale Gelbsucht (Buchpremiere von und
mit Guillaume Paoli)

FR 18.10. | Demokratie & Knast – Passt!? (Buchdiskussion)

SA 19.10. | Reiner Kunze – Erinnerung für morgen
(Konzertlesung)

SO 20.10. | Abschlussveranstaltung (Townhall Debate & Konzert)

MO 21.10. | Große Jugendkonferenz (Workshop)

Nähere Infos und weitere Programmpunkte finden Sie auf der Webseite unter
www.wochen-zur-demokratie.de

 

Die Organisatoren (v.l.n.r.): Ruth Geiger, Thomas Metten, Matthias Hofer, Eva Geißler, Winfried Helm, Melanie Hackenfort, Markus Muckenschnabl