Oby’s Opinion

"Be smart"


Smart sein ist heutzutage eine sehr wichtige Eigenschaft. Nicht, dass der Besitz eines Smartphones einen schon dazu macht, aber es ist schon mal ein Anfang. Besonders, wenn man sich im Geschäftsleben behaupten will, muss man es unbedingt sein.

Gleich die ganze Stadt „smart“ machen will eine wirklich vorbildliche Initiative des Passauer Citymarketings in Zusammenarbeit mit dem INNKUBATOR, der Startup-Schmiede der Uni Passau. Mit dem Workshop „smartcity“ wollen die jungen Unternehmer ihren alteingesessenen Kollegen die Züge der Zeit näher bringen, was angesichts der immer rasanter werdenden Entwicklungen beim Onlinehandel auch dringend geboten ist. Es war, wie man hört, ein voller Erfolg und man darf gespannt sein, was sich daraus entwickelt.

Nicht so vorbildlich… Verzeihung… smart, scheint es da bei den Verwaltungen der Region zuzugehen, bei denen man zwar viel über schnelles Internet spricht, aber eine ähnliche Initiative für smarte Verwaltung und vielleicht sogar für eine smarte Kommunalpolitik mit mehr Bürgernähe vermisst man doch schmerzlich. Dabei bietet die smarte Kommunikation doch so viele Möglichkeiten, den Anliegen und Ideen der Bürger Gehör zu verschaffen. Warum
nicht endlich ein paar Foren in den sozialen Medien einrichten, in denen man seine Gedanken zu verschiedenen Problemen wie Verkehr, Umwelt, Kultur usw. einbringen kann. Manchmal sind da richtig gute Ideen dabei, die umsetzbar sind und auch nicht viel kosten müssen. Natürlich bedeutet es einen erheblichen Aufwand, hier die Spreu
vom Weizen zu trennen, aber die Mühe sollte es uns wert sein. Und hinterher macht es sich bezahlt, auch einmal auf den Bürger zu hören. Der fühlt sich dann nämlich vielleicht auch mitgenommen und beteiligt sich auch wieder stärker am Gemeinwesen. Dass die Politikverdrossenheit gar nicht so groß zu sein scheint, wenn man weiß, um was es geht, hat doch die Wahlbeteiligung bei den Landtagswahlen gezeigt